Das „Modell Baugemeinschaft“ ist seit einigen Jahrzehnten erprobt und erfolgreich umgesetzt. Gerade in größeren Städten wie Hamburg und Berlin sind Baugemeinschaften inzwischen unverzichtbare Akteure in der Stadtentwicklung, zunehmend werden sie dies auch in Lüneburg.

gemeinsam planen

Im Juni 2016 hat sich eine Planungsgemeinschaft in der Rechtsform einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) gegründet. Aufgabe der Planungsgemeinschaft war die Planung des Projektes bis zur Bauantragsreife. Um dieses Ziel erreichen zu können, wurden die „planW Organisations- und Projektentwicklungsgesellschaft mbH“ sowie das Architekturbüro „arch.tekton“ GmbH beauftragt.

Gemeinsam wurden die gewünschten Qualitäten des Projektes bestimmt:

umweltfreundlich – wohngesund – generationsübergreifend

Die Architekten Stephan Seeger und Dirk Scharmer haben diese Qualitäten in ein innovatives und für Lüneburg bisher einmaliges Gebäudekonzept übersetzt. „Am Speicherbogen“ entsteht gerade das erste strohgedämmte Mehrfamilienhaus in Lüneburg.

Eine herausragende Umweltbilanz durch die Verwendung von Materialien (Holz, Lehm, Stroh), die vorwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen werden und ein besonders wohngesundes Raumklima überzeugen.

Für die Finanzierung ist nicht unerheblich, dass mindestens ein KfW 55 Haus* entstehen wird und somit entsprechende Förderdarlehen der Bundesregierung genutzt werden können.

 

Um die gewünschte generationsübergreifende Zusammensetzung der Projektgruppe zu gewährleisten, entstehen unterschiedlich große Wohnungen zwischen 70 – 180 Quadratmeter Wohnfläche.

 * KfW = Kreditanstalt für Wiederaufbau, ein Effizienzhaus 55 zeichnet sich durch einen unterdurchschnittlichen Energieverbrauch aus. Die Bundesregierung fördert Wohnungen die einen KfW 55 Standard erreichen durch zinsgünstige Darlehen, aktuell bis zu 100.000 € pro Wohnung mit 0,75 % verzinst. Außerdem gibt es einen Tilgungszuschuss in Höhe von 5.000 €

 

Fragen zu diesem und anderen Themen beantworten wir gern in einem persönlichen Gespräch. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Aktuell entsteht nördlich der Dorette-von-Stern-Straße an der Elisabeth-Maske-Straße ein neues generationsübergreifendes Wohnprojekt mit 19 Eigentumswohnungen. Ein Gemeinschaftsraum, eine gemeinschaftliche Werkstatt sowie Platz für Waschmaschinen im Gemeinschaftskeller runden das Konzept ab.

kosten

Kostendisziplin, das Vermeiden von Kaufnebenkosten und die Tatsache, dass keine Unternehmensgewinne erwirtschaftet werden müssen, führen zu einem ausgesprochen guten Preis- Leistungsverhältnis. Da die gewünschte bauliche und ökologische Qualität in der Regel hoch ist, sind Baugemeinschaftsprojekte trotz dieses Kostenvorteils keine „Billigbauten“.

In einem Kostenvergleich müssen, nach unserer Überzeugung, auch Unterhaltungs- und Verbrauchskosten einbezogen werden. Die Frage, ob sich eine Familie langfristig Wohneigentum leisten kann, wird nicht nur durch die Kosten der Finanzierung, sondern auch über die Höhe der Nebenkosten beantwortet.

 

Der Quadratmeterpreis „Am Speicherbogen wird – differenziert nach Lage der Wohnung im Projekt - zwischen 2.750 € und 2.900 € liegen. Die Wohnungen werden in einem „schlüsselfertigem Ausbaustand“ übergeben. Ein ca. 70 qm großer Gemeinschaftsraum ist in dem genannten Preis bereits finanziert.

gemeinsam bauen

Im Winter 2017 wurde mit dem Bau begonnen.

gemeinsam wohnen

Im Frühling 2019 werden die Wohnungen voraussichtlich bezugsfertig sein.